JSGirls-2011/2012


München 2012
München 2012

Ausflug der D- und C- Girls am 17. Mai 2012

zum Frauen - Champions - League - Finale im Olympiastadion in München

 

Lieber JSG-Vorstand:  

Vielen herzlichen Dank für die gesponsorten Eintrittskarten!

Es war für uns alle ein toller Tag und ein unvergessliches Erlebnis!

 

Die JSGirls



Langarmtrikots bei 27°
Langarmtrikots bei 27°

28.05.2012  Zellhausen - JSGirls 0 : 2

 

Endlich zu null...       


Eine tolle kämpferische Leistung der C-Girls führte bei tropischen Temperaturen zu einem hochverdienten 2:0 in Zellhausen. Die C-Girls mussten ohne Auswechselspielerinnen über die Runden kommen und spielten kontrolliert und taktisch klug nach den Vorgaben des Trainergespanns. Das1:0 erzielte in der ersten Halbzeit Alicia Kraft. Nach einem brachialen Sturmlauf von Marie Thiel über die rechte Außenbahn zog sie den Ball von der Torauslinie in den Rückraum an die Strafraumgrenze. Alicia Kraft konnte diesen Ball unbedrängt aus vollem Lauf volley in der rechten unteren Torecke versenken. Für die gute Zellhäuser Torfrau gab es da nichts zu halten. Die Abwehr um Aylin Bella und Julia Galler stand sicher. Dass beide Mädchen immer besser harmonieren und sich aufeinander einspielen, wurde deutlich und hat sich endlich bezahlt gemacht. Lea Kalski gab der Abwehr zusätzlichen Halt, so dass die Gegnerinnen kaum gefährlich vor das Tor der JSGirls kamen. Lea Kalski und Ronja Haug beackerten im Mittelfeld ihre Gegnerinnen unaufhörlich, zwangen sie zu Fehlern und leiteten die meist über die Außenbahn schwungvoll vorgetragenen Angriffe ein.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit erhöhte Zellhausen den Druck gewaltig. Die JSGirls zogen sich zurück und überstanden diese Druckphase durch eine überragende Torwartleistung von Anna Lena Mink, die einen fulminanten Schuss noch aus der rechten Torecke fischen konnte. Mitte der ersten Halbzeit forderte das Wetter seinen Tribut. Die Mittelfeldgirls und Stürmerinnen tauschten immer öfter die Positionen, ließen sich zurückfallen um wieder zu Kräften zu kommen und hatten nach 15 Minuten das Spiel wieder im Griff. Hier zeigte sich ganz deutlich, dass aus den Girls, die erst vor einem Jahr mit dem Fußballspiel begannen, langsam ein Team zusammenwächst. Auch wenn Zellhausen immer wieder vor das Tor kam, musste Anna Lena Mink nicht mehr allzu häufig eingreifen.

Kurz vor Ende des Spiels fiel dann das alles befreiende 2. Tor. Julia Galler führte einen Einwurf von Höhe der Mittelinie schnell aus und warf den Ball in den freien Raum Richtung Strafraumgrenze. Ein gefundenes Fressen für Marie Thiel, die den Ball erlief und souverän an der herausstürzenden Torhüterin vorbei in das Tor schoss. In den letzten Minuten ergaben sich noch einige Torchancen für die nun befreit aufspielenden JSGirls.

 

Die mitgereisten Fans rieben sich nach dem Spiel verwundert die Augen und bestaunten die tolle Entwicklung der "Mädscher", die es immer besser verstehen das Gelernte der Trainingseinheiten im Spiel umzusetzen. Hier gilt ein besonderer Dank dem Trainerstab der JSGirls: Sascha Häuser (C-Jugend und Herr über die sportlichen Belange der Mädchenabteilung), Florian Kuhn (C-Jugend und "Komm, komm, komm" - Motivator), Ingo Frey (D-Jugend und Taktiker) und Franco Menconi (D-Jugend & Torwarttrainer).

 


Spiel gegen Teutonia Hausen

 

Was soll man zu diesem Spiel sagen. Es hatte zwei Gesichter. In der Ersten Spielzeit waren wir immer am Drücker. Haben die Spielerinnen gut bearbeitet waren immer da und haben viel gearbeitet nach hinten wie nach vorne. Und mussten leider kurz vor der Halbzeit das 1:0 hin nehmen.

Dann kam die zweite Spielzeit und wir waren wie ausgewechselt. Kein biss mehr und unsere Abwehr kam immer mehr unter Druck. Was dann natürlich zu Toren führt. Da wir nicht mehr in der Lage waren in der Offensive Entlastung zu schaffen. Wir hatten zwar kurz vor Schluss noch drei schöne Tor Chancen aber die Starke Torhüterin von Hausen konnte sie entschärfen.

 

Gespielt haben: Anna Lena Mink, Charlyne Turban, Julia Galler, Lea Kalski, Marie Thiel, Ronja Haug,Alicia Kraft und Alina Galler.

 

Dank an Alina das sie sich auf die Bank gesetzt hat obwohl sie nicht fit war.

Zur Abwehr: Sehr stark und hat alles versucht was ging. Hart in den Zweikämpfen Charlyne und Julia haben einfach ganz stark gespielt.

Das Mittelfeld: Musste viel in beide Richtungen tun was auch recht gut geklappt hat. Lea war sehr nach hinten gefesselt und hat dieses auch sehr gut gemacht. Marie war an diesem Tag stark aber ihr hat der gewisse biss gefehlt.

Der Sturm: Alicia hat seit Angst gezeigt was ich von ihr nicht kenne hatte zwar ihre Möglichkeiten aber war nicht zwingend genug Richtung Tor. Ronja hat irgendwann abgeschaltet was ich nicht verstehen konnte da sie ganz gut gespielt hat.

Alina hat in den 3 Minuten wo sie gespielt hat ihre Sache gut gemacht.

 

Weiter so eure Betreuer Flo und Sascha


3.3.12 Erlensee gegen JSG Hammersbach

Was soll man zu diesem Spiel sagen. Die erste halb zeit war durchwachsen anfangs hat nur unsere Abwehr statt gefunden. Unser Sturm hat alles vermissen lassen was ging keine Zweikämpfe gewonnen keine Aggressivität einfach nichts. So kam es das wir durch ein getummel vor unserem Tor das 1:0 schlucken mussten.

In der zweiten Halbzeit gab es von euch wie von mir klare Worte und es schien das diese auch angekommen sind. Wir mussten zwar gleich das 2:0 schlucken, danach habt ihr aber genau das gemacht was ihr solltet. Folglich kam es das Marie Thiel das 2:1 machte. Und kurz drauf belohnte sich unsere Julia Schmidt die heute unglaublich viel gelaufen ist und keinen Ball verloren gegeben hat ob nach hinten oder Vorne mit einem schönen Tor zum 2:2. Wir hatten noch sehr gute Chancen um mindestens 3 Tore zumachen aber die Erlenseer Torhüterin hatte da etwas dagegen. Ich schimpfe eigentlich nicht über Schiedsrichter aber was heute war ist echt nicht schön. Nach einem hohen Ball stand die Stürmerin von Erlensee ca. 1 Meter im Abseits der Schiedsrichter nimmt die Pfeife in den Mund vergisst aber zu Pfeifen und somit konnte die Stürmerin frei zum 3:2 Einnetzen. Jeder hat gesagt das es Abseits war und der Schiedsrichter hat es genau gesehen. Und das finde ich schade. Ob man sich über so einen Sieg freuen kann weiß ich nicht. Ich finde es sehr schade den ich fand das beide Mannschaften ein unentschieden verdient hatten. Was man noch erwähnen sollte da unsere ganze Abwehr ausgefallen ist mussten Alina Mira und Julia heute eine neue Aufgabe übernehmen was sie ganz toll gemacht haben. Und Julia Schmidt hat heute eine extrem hohe läuferische Leistung gezeigt in alle Richtungen.

Gespielt haben: Anna Lena Mink, Julia Galler, Alina Galler, Mira Stöckel, Julia Schmidt, Lea Kalski, Marie Thiel Alicia Kraft und Annalena Croce.

Es war eine geschlossene Mannschaftsleistung.

Eure Betreuer Flo und Sascha


Ein Fußballjahr ist fast vorbei,

drum ist es uns nicht einerlei

den Trainern einen Dank zu sagen,

wir werdens in Gedichtform wagen...

 

Das Stözersche Meisterwerk Hammersbacher Dichtkunst von unserer Weihnachtsfeier gibt es hier als Download....

 

Download
Gedicht zur Weihnachtsfeier von C. Stötzer
WeihnachtenJSGirls.pdf
Adobe Acrobat Dokument 103.9 KB

Spiel 03.12.11 gegen Jügesheim

Ja was soll man zu diesem Spiel Schreiben. Ich denke dass wir ein sehr gutes Spiel abgeliefert haben. Was auch der Halbzeitstand 1:2 ausgesagt hat, den nicht um sonst ist Jügesheim auf dem 2.Platz in der Tabelle. Aber ihr habt nicht nachgelassen und das war super.

Wenn ich den Trainer von Jügesheim Zitieren darf: Wen man das Hinspiel gesehen hat und was ihr jetzt für ein Fußball Spielt seid ihr viel besser geworden. Und wenn meine Mädels in der zweiten Halbzeit nicht zulegen dann überrollt ihr uns.

Genau das waren seine Worte und ich stimme ihm zu wenn wir an die erste Halbzeit angeknüpft hätten wäre etwas drin gewesen. Aber es sollte nicht sein. Das Spiel ist vorbei und für uns abgehakt. Wir schauen voraus und werden in der Vorbereitung mächtig Gas geben. Ihr habt gesehen dass ihr jeden schlagen könnt wenn ihr wollt.

Gespielt haben:

Anna Lena, Chiara, Charlyne, Julia G., Julia Sch., Franzi, Lea K., Marie, Alicia, Charlotte, Ronja, Aylin und Lea G..

Zu Lea Göllner hat ein sehr gutes Spiel gemacht da sie eigentlich im Tor Spielt und wenn draußen in der Abwehr. War es für sie natürlich im Sturm sehr ungewohnt. Aber Lea mach weiter so.

 

Eure Betreuer Flo und Sascha

 

 


Spielbericht vom 26.11.2011 gegen Kefenrod

Heute war nicht nur für Flo und mich, sondern auch für euch ein sehr schöner Tag. Wir haben unseren langersehnten ersten Sieg geschafft und sogar auf unserem gefürchteten 9er Feld.

Ihr habt zu keiner Zeit durchblicken lassen, dass wir dieses Spiel verlieren könnten.

In der ersten Halbzeit wart ihr einfach super: Viel Druck auf den Gegner ausgeübt, jeder hat seine Position klar und deutlich ausgeführt und schon bei der Ballannahme wart ihr an eurem Gegner dran. Es war einfach sehr schön anzusehen, wie ihr mit einander geredet habt und wie ihr euch angefeuert habt. Es wurden super Pässe gespielt. Und für uns Betreuer gibt es nichts Schöneres zu sehen, wenn endlich das umgesetzt wird, was man euch beibringen will. Die Konsequenz aus eurem Spiel war, dass ihr die starke Torhüterin aus Kefenrod durch eine schöne Flanke und eine super Direktabnahme durch Alicia Kraft das 1:0 gemacht habt. Nach der Halbzeitpause habt ihr etwas nachgegeben. Aber ein kurzer Ruf von draußen und ihr wart wieder da. So kam es, dass wiederum Alicia Kraft das 2:0 geschossen hat. Leider bekamen wir dann noch einen 9 Meter, den unsere starke Anna Lena Mink leider nicht halten konnte. Das hat uns aber nicht aus der Bahn geworfen und unsere Antwort darauf war das 3:1. Kurz vor Schluss fiel durch ein Getümmel noch das 3:2. Danach habt ihr es super runtergespielt und verdient den Endstand nach Hause gebracht.

Es war eine geschlossene Mannschaftsleistung.

Gespielt haben: Anna Lena Mink, Chiara Stötzer, Charlyne Turban, Julia Schmidt, Franziska Schäfer, Alina Galler, Lea Kalski, Marie Thiel, Alicia Kraft, Aylin Bella, Charlotte Graf und Mira Stöckel.

Kurz zu jeder einzelnen:

  • Anna war im Tor eine absolute Festung und hat einfach super gehalten.
  • Chiara war ganz stark wie immer und sehr konsequent in der Abwehr.
  • Charlyne - super Entwicklung, sehr gutes Spiel und Verständnis und genauso konsequent in der Abwehr.
  • Julia war läuferisch sehr stark und in den Zweikämpfen um den Ball fast nicht zu stoppen.
  • Franzi war zweikampfstark, bekam aber durch ihr aggressives Spiel immer etwas ab.
  • Alina war sehr ehrgeizig und entwickelt sich ständig weiter, aber leider auch wegen Verletzung nach 10 min ausgefallen.
  • Lea ist auf der Außenbahn einfach nicht mehr weg zu denken, will immer den Ball haben, das ist einfach super.
  • Marie wurde bei jedem Angriff mit einbezogen, hat schöne Pässe gespielt, hat leider das Tor nicht getroffen, das kommt aber wieder.
  • Ja was soll man sagen, Alicia war läuferisch super drauf, sehr aggressiv am Ball, hat 3 Tore gemacht, das spricht für sich..
  • Aylin war wie immer sehr stark und gab keinen Ball verloren.
  • Charlotte war spitze, ist viel gelaufen und hat super gekämpft, einfach so weiter machen.
  • Mira hat viel gearbeitet und nie den Kopf hängen gelassen, das finden wir super. Weiter so!

 

 

So ich denke das reicht, eure Betreuer und wir freuen uns schon auf nächsten Samstag, da kommt der nächste Gegner.

 


 


Spiel D Mädchen am 12.11.11 gegen Haitz

So, nun war es endlich soweit unsere D Mädchen hatten ihr erstes Spiel. Es war natürlich für das erste mal ein starker Gegner der da auf uns wartete. Aber ihr habt ihnen gezeigt das man mit euch rechnen muss und das mit euch nicht gut Kirschen essen ist. In der ersten Halbzeit wart ihr noch ein bisschen müde, hatte Floh und ich das Gefühl. Dadurch kamt ihr sehr schwer ins Spiel. Und unsere Torhüterinn musste viel zu oft hinter sich greifen. In der zweiten Hälfte habt ihr aber wieder richtig Gas gegeben. Wir dachten jetzt passiert nicht mehr viel vor unserem Tor doch es kam leider anders. Aber ihr habt nie auf gegeben und immer mächtig betrieb gemacht das fanden wir toll, aus diesem Grund hat unsere Barbara nach guter Vorarbeit von unserer Julia das Tor geschossen was ihr euch verdient hattet. Ich finde das Ergebnis zu dem wie das Spiel war viel zu hoch. Aber egal, macht weiter so und im nächsten Spiel sieht es bestimmt anders aus.

Es war eine geschlossene Mannschaftsleistung.

 

Gespielt haben: Charlotte, Barbara, Aylin, Sina, Mira, Anita, Alina, Julia und Lena

Eure Betreuer Floh und Sascha

 


05.11.2011 - Heimspiel gegen Zellhausen              

So nach drei Wochen Pause war es endlich wieder so weit. Das Spiel gegen Zellhausen stand auf dem Plan. Der Schiedsrichter pfiff die erste Spielzeit an und da ging es auch sofort los. Wir waren eng am Gegner und haben sie mächtig unter Druck gesetzt. Und in der 2. Minute setzte sich Marie gut durch und schoss das 1:0. Wir blieben am Ball und machten weiter Druck, dadurch hatten wir auch noch zahlreiche Chancen um Tore zu machen. Aber es sollte nicht sein, es blieb bis zur Halbzeit so. Nach der Halbzeit ging es etwas komisch zur Sache: In der 44. Minute macht Marie nach zahlreichen Schüssen, die vorbei oder eher drüber gingen, endlich das 2:0. Leider haben wir danach sofort einen 9 Meter zum 2:1 hinnehmen müssen. Danach hat Zellhausen gleich noch das 2:2 nachgelegt. Aus unerklärlichen Gründen hatten wir aufgehört Fußball zu spielen. Dadurch konnte Zellhausen immer mehr Druck auf uns ausüben. Ich musste dann zwei Spielerinnen herausnehmen, die durch Ellenbogen Schläge im Zweikampf stark lädiert wurden. Dann ging es Schlag auf Schlag. Unsere Lea, das erste Mal im Team, konnte durch einen schönen Doppelpass mit Marie auf der linken Seite ihr erstes Tor machen. Es stand 3:2. Im Gegenzug, gleiche Minute 3:3. Das Spiel ging hin und her bis zur 65 Minute. Da fiel das 3:4. Jetzt waren wir im Hintertreffen. Marie war sauer und gab richtig Gas, so kam es, dass sich Lea wieder zu einem Doppelpass entschied, diesmal mit  Alicia, und Lea ihr zweites Tor  zum 4:4 schoss. Dies war auch der Endstand.

Es war eine super Leistung vor allem in der ersten Halbzeit, da der Gegner gerade mal zwei Tor Chancen hatte. Aber was ganz wichtig ist, dass Ihr das Spiel bis zum Schluss nicht als Verlierer verlassen wolltet.

 

Gespielt haben: Lea Göllner, Chiara Stötzer, Charlyn Turban, Marie Thiel, Franzi Schäfer, Lea Kalski, Alicia Kraft, Julia Galler, Alina Galler und Ronja Haug.

 

Ich könnte einige herausheben aber ich denke, dass ihr heute gesehen habt, dass ihr SUPER seid,  wenn ihr als Einheit auf dem Platz steht und euren Ball spielt.

 

Ich kann heute gut schlafen und das freut mich. Macht weiter so und ich hoffe, das ich noch oft so viel Spaß habe.

 

Euer Betreuer Sascha

 


03.10.2011 - Spiel gegen Mörfelden

Mal ein paar Worte zu unserem letzten Spiel. Dass es nicht einfach werden würde, wussten Flo und Sascha schon vorher. Bitte vergesst mal nicht, dass wir in der C-Jugend spielen, das ist schon mal härter als eine F-Jugend wie vorher. Dann spielen wir gegen Mannschaften die mindestens schon zwei Jahre länger zusammen spielen als wir.

So und jetzt zum Spiel. Das Ergebnis spiegelt nicht das Spiel wieder. Ihr habt gut angefangen. Der Gegner hat permanent Druck auf euch ausgeübt und euch alles abverlangt. Aber ihr habt mit allem,     was ihr hattet, dagegen gehalten. Wir finden, dass ihr ein gutes Spiel gemacht habt. Das hat auch der Betreuer von Mörfelden gesagt. Ihr habt bis zum Schluss gekämpft und das ist für uns wichtig.

Hakt das Spiel ab und lasst uns den Kopf frei machen. Wir werden weiter hart trainieren und dann werdet ihr unseren Gegnern zeigen, was wir können. Macht weiter mit so viel Spaß und dann geht es auch, dass wir im nächsten Spiel siegen.

Flo und ich freuen sich schon auf das nächste Spiel.

Eure Betreuer