C-Girls 2012/2013


4. Mai 21:05 - Heimsieg der C-Girls!


Unsere Girls hatten es heute mit dem SV Zellhausen zu tun. Die Mannschaft war von Anfang an schwer motiviert, strotzte vor Kampfesgeist und das konnten die Spielerinnen auch auf das Spiel übertragen. So brauchten die Fans nicht lange auf das 1:0 zu warten. Unsere Mannschaft ließ den Gästen keinen Freiraum um ins Spiel zu kommen und vernachlässigte dabei aber selbst nicht ihre Offensive, so dass bis zur Halbzeit eine 3:0 Führung ausgebaut wurde. In der 2. Hälfte wurde das Spiel nur noch kontrolliert und die Gäste kamen lediglich durch einen schön getretenen Freistoß zu ihrem Ehrentreffer.
Mädels, es hat Spaß gemacht euch zuzusehen. Bleibt am Ball!

 

von Giuseppe Masino


24.04.2013 - C-Girls mit Power!


Das Spiel der C-Girls am Mittwoch gegen Kickers Offenbach hat gezeigt, dass wir auch kämpfen können. Leider hat es bei uns mit dem Tore schießen nicht so geklappt bei den Gegnern leider schon. So kam es das wir verloren haben. Keiner war aber so wirklich traurig, da wir eine sehr gute geschlossene Mannschaftsleistung erbracht haben. Wenn wir weiter so machen gewinnen wir bald auch ein Spiel! Weiter so :)


Freitag, 16.11.12

SV Zellhausen - JSGirls Hammersbach 2:2

 

Uns ist zu Ohren gekommen, dass das Unenetschieden unglücklich zustande gekommen ist. Die Chance vorzeitig das 3:1 zu erzielen war gegeben, doch leider kam es in der Schlussphase erneut zum Ausgleich.

Zwei sehenswerte Treffer durch Marie und  Alicia reichten leider nicht. Trotzdem könnt ihr stolz auf euch sein, ihr spielt eine tolle Saison und werdet euch auch noch das ein oder andere Mal belohnen.

 

Es spielten: Sophie L., Aylin B., Julia G., Alina G., Lilian Sch., Saskia R., Charlotte R.., Marie T. Alicia K., Anna Lerna M.


Samstag, 10.11.12

JSG Hammersbach – TSV Hanau 1860  6:2


Die Vorzeichen waren nicht gerade sonnig.  Der Spielbeginn verzögerte sich, der Platz war vom Dauerregen durchgeweicht und dann fiel  unsere Stammtorhüterin Sophie L. direkt vor Spielbeginn aus.  


Lea G. zog sich das Torwarttrikot an und gab der Mannschaft einen sicheren Rückhalt. Zu Spielbeginn kamen die Hanauerinnen besser in das Spiel, zeigten eine gute Spielanlage und erarbeiten sich einige gute Chancen. Ein Pfostenschuss von der Hanauer Spielführerin Sophie A. hätte schon das 1:0 sein können. Kurz darauf rettete Lea G. im letzten Moment und fischte einen Ball von der Linie. Kurz vor der Halbzeit konnte Marie T. durch ein sehenswertes Solo den Ball im Hanauer Tor unterbringen.  Eine Unsicherheit in der Abwehr nutzte Ronja H.  kurz darauf zum 2:0.


Nach der Halbzeit hatten die JSGirls das Spiel besser im Griff.  Die Abwehr stand sicherer und nach vorne wurde das Mittelfeld schnell überbückt.  Trotzdem gelang den Hanauer Mädchen durch Sophie A.  mit einem sehenswerten Freistoß das Anschlusstor. Doch die JSGirls spielten unbeirrt weiter und konnten zweimal durch Marie T. schnell auf 4:1 davon ziehen. Nachdem die Hanauerinnen wiederum durch Sophie A. auf 2:4 verkürzen konnten, bekamen sie ihre zweite Luft und setzen sich in der Hälfte der JSGirls fest.  Trotzdem blieben die JSGirls durch ihre Konter brandgefährlich. Nach einem Weitschuss von Alina G. zum 5:2 war das Spiel letztendlich entschieden. Den Schlusspunkt setzte Ronja H. mit dem sechsten Treffer für die  JSGirls.


Es spielten:  Lea G., Melanie H., Julia G., Aylin B., Alina G., Ronja H., Saskia R., Franziska Sch., Marie T., Lilian Sch.


Samstag, 13.10.2012
JSG Hammersbach – TSV Kassel 1:6


Der TSV Kassel zeigte heute unseren Mädchen die Grenzen auf und gewann verdient. Unsere JSGirls wirkten von der ersten Minute an unsicher und waren oft einen Schritt zu spät. Sophie zeigte heute im Tor eine hervorragende Leistung und verhinderte eine noch höhere Niederlage. In der zweiten Halbzeit gelang zwar noch der Anschlusstreffer zum 1:3 durch Marie, doch die große Chance zum 2:3 konnte nicht genutzt werden, da Marie frei auf dem Weg zum Tor zu Fall kam. Der fällige Pfiff blieb leider aus. Praktisch im Gegenzug fiel das 1:4.

 

Die Mädchen haben leider zu selten gezeigt, dass sie durch Einsatz und Willen mehr hätten erreichen können. Zeitweise gelang es, die spielerisch und taktisch überlegenen Kasselaner  zu ärgern und unter Druck zu setzen, doch letztendlich zahlte sich die Cleverness und ausgereifte Mannschaftsleistung des TSV aus.


Es spielten: Sophie L., Aylin B., Julia G., Lea G., Melanie H., Alina G., Lilian Sch., Saskia R., Charlotte R., Marie T., Ronja Haug


Monatg, 08.10.2012
SV Neuses – JSG Hammersbach 2:2


Unter Flutlicht fand das Auswärtsspiel der JSGirls in Neuses statt, eine Premiere. Es entwickelte sich schnell ein rasantes Spiel, das von beiden Seiten offen geführt wurde. Die Torchancen für die JSGirls häuften sich in der ersten Halbzeit, doch die gute Torhüterin aus Neuses ließ sich nicht überwinden. Auch wenn Neuses selten zum Abschluss kam, erzielten sie gegen Ende der ersten Halbzeit durch einen Konter glücklich und auch selbst etwas überrascht das erste Tor. Die weiteren Bemühungen der Hammersbacher Stürmerinnen wurden nicht belohnt und so ging es mit einem Rückstand in die Pause.


Nach der Pause bekamen die JSGirls das Spiel in den ersten Minuten besser in den Griff, waren feldüberlegen und spielten schnell und zielstrebig nach vorne. Die Stürmerinnen setzen auch nach Ballverlusten ihre Gegnerinnen unter Druck und provozierten so einen der vielen Eckbälle, der zum verdienten Ausgleich führte. In einer unübersichtlichen Situation im Strafraum der Neuser behielt Alina den Überblick, täuschte zweimal einen Schuss an und spitzelte den Ball mit der Picke unhaltbar für die gute Neuser Torhüterin flach in die rechte Ecke.


Die JSGirls standen in der Abwehr gewohnt sicher, erhöhten den Druck auf die Neuser, und erzielten durch einen schnell vorgetragen Konter die 2:1 Führung durch Marie, die den Ball freistehend an der Torhüterin vorbei in den Maschen versenkte.  Chancen, die Führung auszubauen ergaben sich im Minutentakt. Sie blieben ungenutzt und wenn man vorne das Tor nicht macht, dann kassiert man es eben hinten. Zehn Minuten vor Ende der Partie, kamen die Neuser zu ihrem zweiten Treffer. Ein Freistoß, den alle schon im Toraus wähnten, wurde von einer Neuser Spielerin unhaltbar für Sophie in die lange Ecke abgefälscht.


Die JSGirls wirkten in der Folge unsicher und konnten sich letztendlich bei Sophie bedanken, die praktisch mit dem Abpfiff die größte Chance der Neuser zu Nichte machte und das Remis sicherte.


Die zwölf Hammersbacher Fans, die zum Auswärtsspiel mitgereist waren,  sahen wieder einmal eine spielerisch gut aufgestellte Mannschaft, die in der Abwehr sicher stand, kaum Torchancen zuließ, nach vorne schnell kombinierte und spielte, sich Torchancen erarbeitete, sich aber letztendlich nicht für ihre gute Leistung belohnte. Kopf hoch, jetzt geht es gegen Kassel…

 

Es spielten: Sophie L., Aylin B., Julia G., Lea G., Melanie H., Alina G., Lilian Sch., Saskia R., Charlotte R.., Marie T. Alicia K.


Samstag, 29.09. 2012

JSG Hammersbach – SUSGO Offenthal   1:2


Offenthal erwies sich als der erwartet schwere Gegner. Die SUSGO erwischte auch gleich den besseren Start und nahm das Hammersbacher Tor unter Dauerbeschuss. Einmal rettete die Latte und mehr als einmal konnte sich Sophie im Hammersbacher Tor auszeichnen. Nach 15 Minuten kämpften sich die JSGirls ins Spiel zurück, konnten kämpferisch dagegen halten und ihr gefährliches Konterspiel aufziehen. Nach einem sehenswerten Solo von Marie rettet die Latte das Unentschieden für Offenthal. Sobald die JSGirls die Offenthaler Mädchen unter Druck setzten, unterliefen den spielerisch und taktisch hervorragend eingestellten Spielerinnen der SUSGO Fehler. Dies zahlte sich kurz vor Ende der ersten Halbzeit dann auch aus. Alicia nutze eine Unsicherheit in der Offenthaler Abwehr und spielte den Ball in den Lauf von Saskia, die dann freistehend den Ball an der herausstürmenden Torhüterin vorbeischob.

 

Zu Beginn der zweiten Halbzeit reichte der SUSGO eine taktische Umstellung im Offensivbereich um die Hammersbacher Abwehr zweimal zu überwinden. Lea besetzte nun die linke Abwehrseite und lieferte ein bärenstarkes Spiel ab, dass ihr in Anlehnung an den früheren Nationalspieler Berti Vogts prompt den Spitznamen Terrier einbrachte. Fortan ließ die Abwehr um Lea, Julia und Melanie keine nennenswerte Torchance mehr zu. Aylin setzte nun auf der für sie ungewohnten Position in der Offensive Akzente. Die JSGirls kämpften sich ins Spiel zurück und erzwangen sich Möglichkeiten zum Ausgleich. Die JSGirls kämpften teilweise bis zur totalen Erschöpfung, konnten sich aber die Belohnung dafür nicht mehr abholen.

 

Es spielten: Sophie L., Aylin B., Julia G., Lea G., Melanie H., Alina G., Lilian Sch., Saskia R., Ronja H., Marie T. Alicia K.


Samstag, 22.09.2012  

1. Gelnhäuser FC - JSG Hammersbach    1:1


Nach einer regenreichen Nacht zeigte sich der Kunstrasenplatz des 1. FC Gelnhausen für die Hammersbacher Mädchen anfangs als größte Herausforderung. Der Ball wurde sehr schnell, er sprang anders ab und die Spielerinnen rutschten häufig weg. Stark verunsichert durch die ungewohnten Verhältnisse rührte die Abwehr um Julia, Aylin und Melanie Beton an. Obwohl die Spielerinnen aus der Barbarossastadt mehr Spielanteile hatten, kamen die Spielerinnen kaum zum Abschluss, weil auch das Mittelfeld gut nach hinten arbeitete. Wenn es dann doch einmal gefährlich wurde, rettete Sophie L., die für die JSG debütierte und im ihrem ersten Spiel gleich das Tor hüten musste. Die Hammersbacher Mädchen waren über ihre schnell vorgetragenen Konter immer gefährlich und erzielten Mitte der ersten Halbzeit das 1:0. Bereits zum dritten Mal in der Saison traf Marie.

 

In der zweiten Halbzeit wog das Spiel hin und her. Der verletzungsbedingte Ausfall der stets torgefährlichen Alicia musste weggesteckt werden. Im offensiven Bereich gab Charlotte ihr Debüt bei den JSGirls und setzte Nadelstiche in einem intensiv geführten Spiel. Alina kämpfte und zwang die körperlich weit überlegenen Spielerinnen des 1.GFC zu Fehlern. Ronja und Saskia setzen die Abwehrspielerinnen durch eine enorme läuferische Leistung ständig unter Druck. Ein sehenswertes Solo von Saskia hätte fast zum 2:0 geführt. Kurz vor Ende des Spiels gelang den Gelnhäuser Mädchen aus einer harmlos erscheinenden Spielsituation doch noch der Ausgleich zum 1:1

 

Es spielten: Sophie L., Aylin B., Julia G., Melanie H., Alina G., Charlotte R., Saskia R., Ronja H., Marie T. Alicia K.


Samstag, 15.09.2012   

JSG Hammersbach  - JSG Kefenrod    2:1

 

Zum Kerbspiel waren die Spielerinnen der JSG hochmotiviert. Und es kam wie erwartet zu einem kampfbetonten Spiel, das an die intensiv geführten Begegnungen der Vorsaison erinnerte. Die Mädchen schonten weder sich noch ihre Gegnerinnen. Während unsere Mädchen das Spiel mit leichten Blessuren beenden konnten, gab es bei der JSG Kefenrod zwei verletzte Spielerinnen zu bedauern, die das Spiel vorzeitig abbrechen mussten. Wir hoffen den Mädchen geht es wieder besser.

 

Unsere Mädchen hatten das Spiel über weite Strecken im Griff. Melanie, die ihr Debüt im Dress der JSG gab, machte ein bärenstarkes Spiel und gab der sehr guten Abwehr noch mehr Rückhalt. Da wird es in Zukunft jede Mannschaft schwer haben, an den Mädchen vorbei zu kommen.

 

Kurz nach der Pause führte ein schnell vorgetragener Angriff zum 1:0 durch Marie. In den letzten Minuten überschlugen sich die Ereignisse. Eine Unaufmerksamkeit in der Abwehr führte zum Ausgleich, ehe dann ein perfekt vorgetragener Konter über Ronja und Alicia zum verdienten Siegtreffer durch Marie führte.

 

Es spielten: Anna-Lena M., Julia G., Aylin B., Melanie H., Alina G., Lea G., Marie T., Alicia K., Saskia R., Lilian Sch., Ronja H.


Freitag, 07.09.12      

SG Haitz  - JSG Hammersbach  3:0

 

Am ersten Spieltag ging es zum C-Juniorinnen Meister der Saison 2011/2012. Obwohl einige Ausfälle zu beklagen waren, haben die Mädchen wacker gekämpft und das Spiel lange Zeit offen halten können. Sie haben sich eine Vielzahl an Torchancen herausgespielt, die von einer guten Torfrau im Gehäuse der SG Haitz reihenweise zunichte gemacht wurden. 


Im Hammersbacher Tor musste Barbara aushelfen, da alle drei Torfrauen aus der D und C-Jugend wegen Krankheit oder Verletzung nicht spielen konnten. Barbara legte bei ihrem ersten Einsatz als Torfrau schnell die anfängliche Unsicherheit ab und machte einen glänzenden Job. Lilian Sch. feierte in ihrem ersten Spiel einen gelungenen Einstand für die JSGirls.

 

Spielerisch war es ein sehr starkes Spiel der Hammersbacher Mädchen, das für die Saison einiges erwarten lässt. Auch wenn mehr möglich gewesen wäre, durften die Mädchen sehr stolz auf sich und ihre Leistung sein.

 

Es spielten: Barbara K., Aylin B., Julia G., Alina G., Marie T., Alicia K., Lilian Sch., Saskia R., Ronja H.